MMM#5 im Wickelkleid aus der Knip

Heute ist Wickelkleid-Tag beim MMM. Da spiel ich doch gern mit!

IMG_9826

An echten Wickelkleidern stört mich, dass der Rock gern mal aufklafft (vom Fahrradfahren mit den Dingern will ich lieber gar nicht erst anfangen). Andererseits zaubern sie doch einen schöne Silhouette. Fake-Wickelkleider – also mit einem zugenähten Rockteil – sind daher DIE Lösung. Der Schnitt für dieses Kleid stammt aus einer Sonderausgabe der Knipmode für den deutschen Markt aus dem Frühjahr 2014, die zweimal im Jahr in Zusammenarbeit mit dem Stoffproduzenten Hilco heraus gegeben wird. Ich vermute, dass das auch der Grund für die Unmenge an Material ist, die bei fast allen Modellen benötigt wird. Aber das nur nebenbei. Der Verbrauch für dieses Modell hält sich in Grenzen, ich bin 1,5 Metern locker hingekommen. Der Jersey ist von Stenzo und ich habe ihn mal auf einem holländischen Stoffmarkt erstanden. Also: heute dürft Ihr mich Frau Antje nennen, ist ja alles holländisch – merke ich gerade. 😉

IMG_9829         IMG_9827

Das Kleid war ruckzuck fertig, liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass es mit der Overlock immer schneller geht. Der Ausschnitt ist so konstruiert, dass er richtig „dicht“ ist. Allerdings finde ich ihn auch schon fast wieder ein bisschen zu halsnah. Beim nächsten Mal würde ich ihn ein bisschen weiter und tiefer machen. Schön finde ich, dass die rechten und linken Vorderteile nicht mit einem Beleg versäubert werden, sondern einfach gute zehn Zentimeter eingeklappt werden. Dadurch entsteht eine hübsche Raffung, auch die Rockteile sind in der Mitte leicht gerafft, was wiederum eine praktische Mehrweite ergibt (Birnenalarm!).

IMG_4398

Das Kleid war schon ein paar Mal in der Waschmaschine, hat sich dafür aber gut gehalten. Bis auf den Saum: Zwillingsnähte halten leider nicht ewig.

IMG_4402 IMG_4401

Das ist auch so ein Grund, weshalb ich mit einer Coverlock liebäugel. Wenn ich mir allerdings die Testberichte durchlese, die Miri für „#missionundercover“ organisiert hat, dann beschleichen mich Zweifel. Die Dinger können einem anscheinend leicht den letzten Nerv rauben.

Vielleicht probiere ich demnächst noch einen anderen Wickelschnitt – vielleicht mal aus Webware? Jede Menge Inspiration bietet heute der Motto-Me-Made-Mittwoch. Einmal hier entlang, bitte!

http://memademittwoch.blogspot.de/2015/05/motto-mmm-wickelkleid-am-13052015.html

Advertisements

6 Kommentare zu “MMM#5 im Wickelkleid aus der Knip

  1. Der Stenzo-Stoff ist toll. Aus einem anderen Muster der Serie habe ich mir letztes Jahr mein Geburtstagskleid genäht. An deinem Kleid gefällt mir besonders der umgeklappte Ausschnitt gut, das werde ich auch mal probieren.
    Lg
    Sandra

  2. Frau Antje:), wunderschönen Stoff hast Du für das Fake-Wickelkleid gewählt!
    Die Zwillingsnaht, jaja, oft nicht optimal…Mit einer gut eingestellten Cover passiert das nicht so leicht (leider bei mir aber auch manchmal:()
    Versuch doch mal einen elastischen Blindsaum, den benutz ich im Moment immer.
    Liebe Grüße
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s